Sektion Nachwuchs Pflegewissenschaft

Pressemeldung: 3. Forum zum Thema „Studium – und dann?!“ der Sektion Nachwuchs Pflegewissenschaft

Das 3. Forum der Sektion Nachwuchs Pflegewissenschaft zum Thema „Studium – und dann?!“ fand am 03. Mai 2023 statt. Es nahmen insgesamt ca. 130 TeilnehmerInnen aus Deutschland, Österreich sowie der Schweiz an dem Online-Format teil. Ziel des Forums war es, Studierende und AbsolventInnen aus unterschiedlichen Bachelor- und Masterstudiengängen sowie Promovierende zusammenzubringen und Einblicke in mögliche Tätigkeitsbereiche nach einem pflegebezogenen Studium zu geben.

Das Forum startete mit der Begrüßung und Vorstellung der Sektion „Nachwuchs Pflegewissenschaft“ durch Natascha-Elisabeth Denninger, eine der beiden Sprecher_innen der Sektion. Es folgte ein Grußwort von Frau Prof.in Dr.in Inge Eberl, der Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Gesellschaft für Pflegewissenschaft (DGP), welche sich über die Ausgestaltung des Forums von der Sektion Nachwuchs Pflegewissenschaft und das große Interesse durch die Teilnehmenden freute. Weiter betonte sie u.a. die Relevanz, sich zu vernetzen und auszutauschen.

Anschließend gab Marc Dittrich Einblicke in die Praxisentwicklung am Universitätsklinikum Regensburg. Er ist dort als APN Critial Care tätig und betont in seinem Vortrag zur Pflegeentwicklung neben der evidenzbasierten Pflege die Relevanz der Patient_innen, die stets im Mittelpunkt der Versorgung stehen sollten. Er empfiehlt daher auch eine Ausrichtung der akademischen Stellen auf spezifische Patient_innenbedürfnisse.

Im Rahmen von insgesamt drei Breakout-Session-Runden hatten die Teilnehmenden im Anschluss die Möglichkeit mit Expert_innen aus unterschiedlichen Handlungsfeldern in einen direkten Austausch zu kommen. Zur Auswahl standen Expert_innen aus folgenden Tätigkeitsbereichen: Keynote-Speaker (APN Critical Care), Advanced Practice Nursing (Pädiatrie, Kardiologie), außerklinische Pflegeberatung, freiberufliche Gesundheits- und Krankenpflegerin / Community Health Nurse, Stabstelle Pflegeentwicklung und Wissenschaft, EbN-Informationszentrum für Pflegende (Cochrane Österreich), Postdoc-Stelle aus der Neonatologie, Lehrkraft für besondere Aufgaben, wissenschaftliche Mitarbeiter_innen sowie Promovierende.

In einem gemeinsamen Abschluss, moderiert durch Max Zilezinski (Sektionssprecher), konnte die Begeisterung aller Teilnehmenden von der Veranstaltung eingefangen und neue Impulse für das wahrscheinlich wieder stattfindende Forum eingeholt werden.

Insgesamt war das 3. Forum Nachwuchs Pflegewissenschaft erneut eine gelungene Online-Veranstaltung, die zu einem regen Austausch und Vernetzung zwischen Studierenden und Absolvent_innen beitragen konnte.

Kathrin Ries, Sektion Nachwuchs Pflegewissenschaft

– Ein frischer Wind für die DGP –

 Die Deutsche Gesellschaft für Pflegewissenschaft e.V. ist seit dem Sektionstag 2019 am 29.03.2019 an der Hochschule für angewandte Wissenschaften München um eine weitere Sektion reicher. Bereits im September letzten Jahres legten die Gründungsmitglieder dem Vorstand der DGP ein Konzept zur Sektionsgründung vor. Auf der Mitgliederversammlung am 29.03.2019 wurde die Sektion nach einem Mehrheitsvotum für ein Jahr auf Probe zugelassen. Zur diesjährigen Mitgliederversammlung am 06.03.2020 wurde die Sektion durch einstimmigen Beschluss zur festen Sektion der DGP e.V..

Zielgruppe der neuen Sektion sind Studierende (Bachelor, Master), Doktoranden und Nachwuchswissenschaftler*innen an Universitäten und Hochschulen.

Der Schwerpunkt der Arbeit fokussiert sich derzeit auf drei Aufgabenfelder:

  1. Informationsbereitstellung:
    Die Sektion sieht einen Schwerpunkt ihrer Arbeit in der Bereitstellung relevanter Informationen für den Nachwuchs der Pflegewissenschaft. In Zukunft sollen zum Beispiel Neuigkeiten zu aktuellen Stellenangeboten in Forschung und Lehre, aktuellen Kongressen, möglichen Forschungspraktika und Auslandsaufenthalten auf einer Online-Plattform zu finden sein. Darüber hinaus sind Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten in Form einer Summerschool in Arbeit, in dessen Rahmen ein Austausch bezüglich wissenschaftlicher Schwerpunkte (z.B. Methoden) mit Expertinnen und Experten ermöglicht wird. Die Sektion „Nachwuchs Pflegewissenschaft“ strebt damit die Unterstützung und Erleichterung des Studiums sowie des Übergangs vom Studium in die pflegewissenschaftliche Tätigkeit an.

  2. Netzwerkbildung:
    Ein weiteres Anliegen der Sektion ist die Vernetzung des pflegewissenschaftlichen Nachwuchses untereinander. Hier steht nicht nur der Kontakt innerhalb des akademischen Nachwuchses im Vordergrund, sondern auch die Vernetzung zu erfahrenen Pflegewissenschaftlerinnen und Pflegewissenschaftlern innerhalb der DGP. Eine Platzierung der Sektion innerhalb der Gesellschaft kann so die Aufnahme in die ‚scientific community‘ erleichtern.

  3. Spezifische Projektarbeit:
    Die Sektion ‚Nachwuchs Pflegewissenschaft‘ plant in Zukunft kleinere Projekte durchzuführen. Dazu ist bereits eine punktuelle Bedarfs-/Bedürfnisanalyse des Nachwuchses der Pflegewissenschaft in Deutschland geplant, um die Sektion bedarfsgerechter ausrichten zu können. Hierzu wurde mit einem World Café innerhalb eines Workshops im Rahmen des Sektionstags 2019 in München begonnen. Die Ergebnisse dienen nun der Konkretisierung der Fragestellungen. 
Natascha-Elisabeth Denninger

Natascha-Elisabeth Denninger

Sektionssprecherin

Max Zilezinski

Max Zilezinski

Sektionssprecher

Kontaktaufnahme zur Sektion

Einverständnis*

12 + 7 =