Aktuelle Ausschreibungen zur Delegiertensuche

Delegiertensuche zur Mitarbeit an der Neuentwicklung der S3-Leitlinie „Die Betreuung von Mutter und Kind im Wochenbett“

Im deutschsprachigen Raum fehlt es bisher an einer Leitlinie zur Betreuung der Wöchnerin und des gesunden Neugeborenen. Das Ziel besteht darin, das gegenwärtige Wissen zur Betreuung von Wöchnerinnen und gesunden Neugeborenen zusammenzufassen und die Beurteilung der Notwendigkeit oder der Vermeidung von Interventionen zu ermöglichen. Dieses Wissen bietet den Akteur*innen, die in die Betreuung von Wöchnerinnen und gesunden Neugeborenen involviert sind, eine geeignete Orientierung für ihre berufliche Tätigkeit. Gleichzeitig ermöglicht es den Wöchnerinnen und ihren Familien, eine auf die Situation abgestimmte, selbstbestimmte Begleitung zu erhalten.

Die von der Deutschen Gesellschaft für Hebammenwissenschaft e.V. angemeldete S3-Leitlinie, wird von Prof. Dr. Lena Agel von der TH Aschaffenburg koordiniert (https://register.awmf.org/de/leitlinien/detail/180-002).

Für die Mitwirkung an der Leitlinienentwicklung werden Personen mit pflegefachlicher bzw. pflegewissenschaftlicher Expertise zum Thema gesucht, die als Delegierte die Perspektive der Pflege(wissenschaft) einbringen möchten. Voraussetzung für eine Delegation ist die Mitgliedschaft in der DGP bzw. die Bereitschaft Mitglied zu werden.

Bewerbungen zur Delegation nimmt die Leitlinienkommission gern mit einer kurzen Darstellung Ihrer Expertise (Lebenslauf) unter leitlinien@dg-pflegewissenschaft.de bis zum 08.07.2024 entgegen. Bitte nutzen Sie zur Darstellung Ihrer Expertise das Bewerbungsformular auf der Homepage der DGP unter: https://dg-pflegewissenschaft.de/wp-content/uploads/2022/05/2022_05_06-Vorlage-Bewerbung_Delegierte_2022_0506.pdf.

Bei Nachfragen oder Interesse an der Mitarbeit freuen wir uns auf den Kontakt mit Ihnen (leitlinien@dg-pflegewissenschaft.de).

 

Leitlinienkommission

Deutsche Gesellschaft für Pflegewissenschaft e.V. (DGP)

Leitlinienkommission

Bürgerstr. 47

47057 Duisburg

 

Delegiertensuche zur Mitarbeit an der Erstellung einer neuen S2k-Leitlinie „Vermeidung und Management intraoperativer Komplikationen in der Gynäkologie und Geburtshilfe“

Unter Federführung der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG) wird eine neue AWMF-S2k-Leitlinie „Vermeidung und Management intraoperativer Komplikationen in der Gynäkologie und Geburtshilfe“ erstellt. In dieser Leitlinie wird auch die gültige S2k-Leitlinie zur Verhinderung Lagerungsbedingter Schäden in der operativen Gynäkologie aufgehen. Für die Erstellung der Leitlinie werden Personen gesucht, die als Delegierte die Perspektive der Pflege(wissenschaft) einbringen möchten.

Wir suchen Personen mit pflegefachlicher bzw. pflegewissenschaftlicher Expertise zum Thema, die Interesse an der Leitlinienarbeit haben. Darüber hinaus ist die Mitgliedschaft in der DGP eine Voraussetzung für eine Delegation. Falls Sie Interesse an der Mitarbeit an dieser Leitlinie haben, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Bitte nutzen Sie zur Darstellung Ihrer Expertise das Bewerbungsformular auf der Homepage der DGP unter https://dg-pflegewissenschaft.de/wp-content/uploads/2022/07/Vorlage-Bewerbung_Delegierte_2022sk3.pdf.

Ihre Bewerbung senden Sie bitte bis zum14.06.2024 an leitlinien@dg-pflegewissenschaft.de. Bei Nachfragen können Sie sich ebenfalls unter derselben Mailadresse an die Leitlinienkommission wenden.

Delegiertensuche zur Mitarbeit an der Erstellung einer S2k-Leitlinie "Umgang mit Anfragen nach Assistenz bei der Selbsttötung"

Delegiertensuche zur Mitarbeit an der Erstellung einer S2k-Leitlinie „Umgang mit Anfragen nach Assistenz bei der Selbsttötung (AWMF-Reg.Nr. 096-001)“

Unter Federführung der Akademie für Ethik in der Medizin (AEM) wird eine S2k-Leitlinie „Umgang mit Anfragen nach Assistenz bei der Selbsttötung“ erstellt. Die geplante Leitlinie soll Mitarbeitende im Gesundheitswesen, die mit Anfragen nach Assistenz bei der Selbsttötung konfrontiert werden, beim professionellen Umgang mit diesen Anfragen unterstützen.

Für die Erstellung der Leitlinie werden Personen gesucht, die als Delegierte die Perspektive der Pflege(wissenschaft) einbringen möchten. Wir suchen Personen mit pflegefachlicher bzw. pflegewissenschaftlicher Expertise zum Thema, die Interesse an der Leitlinienarbeit haben. Darüber hinaus ist die Mitgliedschaft in der DGP eine Voraussetzung für eine Delegation.

 

Falls Sie Interesse an der Mitarbeit an dieser Leitlinie haben, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Bitte nutzen Sie zur Darstellung Ihrer Expertise das Bewerbungsformular auf der Homepage der DGP unter https://dg-pflegewissenschaft.de/wp-content/uploads/2022/07/Vorlage-Bewerbung_Delegierte_2022sk3.pdf.

 

Ihre Bewerbung senden Sie bitte bis zum 09.06.2024 an leitlinien@dg-pflegewissenschaft.de. Bei Nachfragen können Sie sich ebenfalls unter derselben Mailadresse an die Leitlinienkommission wenden.

 

 

Delegiertensuche zur Mitarbeit an der Überarbeitung der S3-Leitlinie Peri- und Postmenopause – Diagnostik und Interventionen

Delegiertensuche  zur Mitarbeit an der Überarbeitung der S3-Leitlinie Peri- und Postmenopause – Diagnostik und Interventionen

Leitlinienkommission der Deutschen Gesellschaft für Pflegewissenschaft e. V. (DGP)

Die von der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe federführend erstellte S3-Leitlinie Peri- und Postmonopause soll überabreitet und einem Update unterzogen werden (https://register.awmf.org/de/leitlinien/detail/015-062). Die Leitlinien-Koordinatorinnen Prof. Vanadin Seifert-Klauss von der TU München und Dr. Katharina Dreser von der Eberhards-Karl-Universität Tübingen würden sich über eine pflegewissenschaftliche Beteiligung am Update der Leitlinie freuen.

Die Leitlinienkommission der DGP spricht sich für eine Beteiligung aus, da Symptome der Menopause selten thematisiert und erkannt werden, gleichzeitig aber pflegefachliche Einschätzungen betreffen können. Frauen in der Menopause sollten kompetent, auch pflegefachlich, beraten und begleitet werden. Gesucht werden zwei Mandatsträger-/innen als Delegierte mit pflegefachlicher und pflegewissenschaftlicher Expertise zum Thema.

Voraussetzung für eine Delegation ist die Mitgliedschaft in der DGP bzw. die Bereitschaft Mitglied zu werden. Bei Nachfragen oder Interesse können Sie sich gern bei der Leitlinienkommission der DGP (leitlinien@dg-pflegewissenschaft.de) informieren.

Bewerbungen zur Delegation nimmt die Leitlinienkommission gern mit einer kurzen Darstellung Ihrer Expertise (Lebenslauf) unter leitlinien@dg-pflegewissenschaft.de bis zum 19.04.2024 entgegen. Bitte nutzen Sie zur Darstellung Ihrer Expertise das Bewerbungsformular auf der Homepage der DGP unter: https://dg-pflegewissenschaft.de/wp-content/uploads/2022/05/2022_05_06-Vorlage-Bewerbung_Delegierte_2022_0506.pdf.

Bei Nachfragen oder Interesse an der Mitarbeit freuen wir uns auf den Kontakt mit Ihnen (leitlinien@dg-pflegewissenschaft.de).

Leitlinienkommission

Deutsche Gesellschaft für Pflegewissenschaft e.V. (DGP)

Leitlinienkommission

Bürgerstr. 47

47057 Duisburg

 

Mail: leitlinien@dg-pflegewissenschaft.de

Web: https://dg-pflegewissenschaft.de/leitlinienkommission/aktuelle-ausschreibungen-aufruf-delegiertensuche/