Vorstandsvorsitzende

Prof. Dr. phil. Renate Stemmer

Prof. Dr. phil. Renate Stemmer

Vorstandsvorsitz

Beruflicher Werdegang
  • seit 2000 Professur für Pflegewissenschaft und Pflegemanagement im Fachbereich Gesundheit und Pflege der Katholischen Fachhochschule Mainz
  • 2004 Visiting Professor, University of Iowa, USA
  • 1996-2000 Lehraufträge an verschiedenen Hochschulen
  • 1992-1996 Studium Diplompädagogik, Bergische Universität Wuppertal
  • 1979-1992 Klinische Pflege, Leitung und Lehre in der Pflege, verschiedene Fachweiterbildungen
  • 1976-1979 Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin, Marienhospital Hamm
Tätigkeiten, Gremien, Mitgliedschaften
  • Gutachterin in verschiedenen Forschungsprogrammen u.a. des BMBF und der DFG
  • Mitglied des wissenschaftlichen Demografiebeirates der Landesregierung Rheinland-Pfalz
  • Mitglied im Beirat verschiedener nationaler und internationaler Kongresse, u.a. im Reviewboard des IAGG 2017
  • 2010-2014 Mitglied im Vorstand des Deutschen Netzwerkes für Versorgungsforschung (DNVF)
  • seit 2009 Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Pflegewissenschaft e.V. (DGP)
  • seit 2005 Gutachterin bei der Akkreditierung von Studiengängen durch die AHPGS
  • seit 2009 Mitherausgeberin der Zeitschrift „Pflege & Gesellschaft“
  • seit 2007 Gutachterin der Zeitschrift „Pflege“
  • seit 2008 Gutachterin der Zeitschrift „Pflegewissenschaft“
  • seit 2003 Mitglied in der „Association for Common European Nursing Diagnosis, Interventions and Outcomes“ (ACENDIO)
  • Gutachterin in verschiedenen Akkreditierungsverfahren

Peer Review u.a. für die Zeitschriften

  • European Journal of Aging
  • Central European Journal of Nursing and Midwifery
  • Pflege
  • Pflegewissenschaft
  • Pflege und Gesellschaft
Kontakt

Prof.in Dr. phil. Renate Stemmer

Fachbereich Gesundheit und Pflege | Department of Health Care and Nursing

Katholische Hochschule Mainz | Catholic University of Applied Sciences

Saarstr. 3

D-55122 Mainz

Telefon: +49 6131 289 44-520

Telefax: +49 6131 289 44-8520

 

E-Mail: renate.stemmer@kh-mz.de

Internet: www.kh-mz.de http://organisation-lernen.de/

 

 

 

Weitere Mitglieder des Vorstands

JProf. Dr. Erika Sirsch

JProf. Dr. Erika Sirsch

Stellvertretende Vorstandsvorsitzende

Beruflicher Werdegang

Seit 2001 ist Erika Sirsch Mitglied der DG Pflegewissenschaft, zunächst als Mitglied der Sektion „Pflege des Menschen in kritischen Lebenssituationen“. In den 1970 Jahren absolvierte sie die Ausbildung zur Krankenschwester und arbeitet in unterschiedlichen Bereichen, wie psychiatrische Pflege, chirurgischen und unfallchirurgischen Abteilungen, seit 1995 in der Geriatrie und der Geriatrischen Rehabilitation, in unterschiedlichen Leitungsfunktionen. Ihre berufliche Qualifikation setzte sie mit der Fachweiterbildung zur Fachkraft für Gerontopsychiatrie (1996) und Fachkrankenschwester für Geriatrische Rehabilitation (1998) am DBfK Bildungszentrum in Essen fort.

Daran schloss sich von 2000 bis 2007 das Studium der Pflegewissenschaft an der Universität Witten/Herdecke an. Seit 2007 arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin zunächst am Institut für Pflegewissenschaft in Witten. Nach einer kurzen Tätigkeit an der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität Salzburg, hatte sie danach ihren Arbeitsschwerpunkt wieder in Witten, am Deutschen Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen, (DZNE).

Sie promovierte am Department für Pflegewissenschaft, Fakultät für Gesundheit an der Universität Witten/Herdecke zum Thema Schmerzassessment bei Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen im Krankenhaus. Seit April 2014 hat sie als Juniorprofessorin den Lehrstuhl für Aktupflege an der Pflegwissenschaftlichen Fakultät der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar (PTHV) inne

Ihr Forschungsschwerpunkt liegt in in der Akutversorgung und speziell auf dem Fokus Schmerzmanagement.

Sie ist aktives Mitglied in der Arbeitsgruppe Schmerz im Alter der Deutschen Gesellschaft zum Studium des Schmerzes (DGSS). In Kooperation des DZNE und der DGSS wird dort eine S3-Leitlinie zum „Schmerzassessment bei älteren Menschen in der vollstationären Altenhilfe“ entwickelt, deren Koordinatorin sie ist. Seit 2006 ist sie in die Weiterentwicklung und Implementierung des Schmerzerfassungsinstrumentes für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen im UNISpital Zürich ZOPA © involviert.

Als Mitglied der COST Action (TD 1005) ist sie in der working group “Nursing and Care” international an der Weiterentwicklung eines Toolkits zum Schmerzassessment bei Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen beteiligt.

Im Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Pflegewissenschaft ist sie u. a. zuständig für die Leitlinien und Standardkoordination.

Kontakt
Jun.-Prof. Dr. Erika Sirsch

Lehrstuhl für Akutpflege

Philosophisch-Theologische Hochschule Vallendar

Pallotistraße 3

D- 56179 Vallendar

Tel.: +49 0261 / 6402-502
Fax: +49 0261 / 6402-120

E-Mail: esirsch@pthv.de

Prof. Dr. Manfred Hülsken-Giesler

Prof. Dr. Manfred Hülsken-Giesler

Vorstandsmitglied

Beruflicher Werdegang
  • seit 2013 Lehrstuhl für „Gemeindenahe Pflege“ an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar
  • 2001-2013 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachgebiet Pflegewissenschaft der Universität Osnabrück
  • seit 2001 Lehrbeauftragter an verschiedenen Hochschulen
  • 1996–2001 Studium der Pflegewissenschaft, Sozialwissenschaften, Erziehungs- und Gesellschaftswissenschaften an der Universität Bremen
  • 1990–2001 klinische Pflege in mehreren Einrichtungen, Fachweiterbildung Intensivpflege
  • 1987–1990 Ausbildung zum Krankenpfleger in Recklinghausen/NRW
Tätigkeiten, Gremien, Mitgliedschaften
  • seit 2013 Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Pflegewissenschaft e.V. (DGP)
  • 2010 – 2015 Sprecher der Sektion „Entwicklung und Folgen von Technik und Informatik in der Pflege“ (EF-TIP) der Deutschen Gesellschaft für Pflegewissenschaft (Homepage Sektion EF-TIP der Deutschen Gesellschaft für Pflegewissenschaft, DGP)
  • von 2008 – 2017 Sprecher der Sektion „Hochschullehre Pflegewissenschaft“ der Deutschen Gesellschaft für Pflegewissenschaft (Homepage Sektion Hochschullehre Pflegewissenschaft der Deutschen Gesellschaft für Pflegewissenschaft, DGP)
  • Gutachter der Zeitschrift „Pflege“
  • Gutachter der Zeitschrift „Pflegewissenschaft“
Kontakt

Univ.-Prof. Dr. phil. Manfred Hülsken-Giesler

Prodekan

Pflegewissenschaftliche Fakultät

Lehrstuhl für Gemeindenahe Pflege

Philosophisch-Theologische Hochschule Vallendar

Pallottistr. 3

D – 56179 Vallendar

Tel.: +49 261 6402 257

Fax: +49 261 6402 300

E-Mail: mhuelsken-giesler@pthv.de

Prof. Dr. Karin Wolf-Ostermann

Prof. Dr. Karin Wolf-Ostermann

Vorstandsmitglied

Beruflicher Werdegang
  • seit 2014: Professur für Pflegewissenschaftliche Versorgungsforschung an der Universität Bremen, FB 11, Human- und Gesundheitswissenschaften; Leiterin der Abteilung 7: Pflegewissenschaftliche Versorgungsforschung am Institut für Public Health und Pflegeforschung (IPP) der Universität Bremen
  • 2004 – 2014: Professur für empirische Sozial- und Pflegeforschung an der Alice Salomon Hochschule Berlin
  • 2001 – 2004: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie der Philipps-Universität Marburg
  • 1999 – 2001: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Gesundheitsökonomie und Klinische Epidemiologie der Universität zu Köln
  • 1999 – : Stipendium des Landes NRW (Hochschulsonderprogramm III), Mitarbeit in einer Studie zum Vergleich von Therapiemaßnahmen zur neurophysiologischen Rehabilitation bei Multiple-Sklerose Erkrankungen
  • 1998: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für Planung und Evaluation Sozialer Dienste (ZPE) der Universität-GH Siegen im Rahmen eines Forschungs- und Entwicklungsprojekts für nutzerbezogene Dokumentationssysteme zur Betreuung psychisch Behinderter
  • 1997 – 1998: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl Statistik und Ökonometrie am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Universität-GH Siegen
  • 1995 – 1997: Mitglied des Graduiertenkollegs Angewandte Statistik am Fachbereich Statistik der Universität Dortmund
  • 1994 – 1997: Promotionsstipendium am Fachbereich Statistik der Universität Dortmund
  • 1993 – 1994: Wissenschaftliche Angestellte im DFG-Projekt Kohortenstudie zu Atemwegserkrankungen und Lungenfunktion bei Schulkindern in Südwestdeutschland an der Bergischen Universität-GH Wuppertal
  • 1992 – 1993: Erziehungsurlaub
  • 1989 – 1992: Wissenschaftliche Angestellte am Mathematischen Institut der Universität Bayreuth
  • 1983 – 1989: Studium der Statistik und Theoretischen Medizin an den Universitäten Dortmund und Bochum
Tätigkeiten, Gremien, Mitgliedschaften
Wissenschaftliche Gutachtertätigkeit
  • Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
  • Bundesministerium für Gesundheit (BMG)
  • Fachzeitschriften: “BMC Geriatrics“, „Computational Statistics and Data Analysis“, „Das Gesundheitswesen“, “Journal of Advanced Nursing”, „Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie“, „Metrika – International Journal for Theoretical an Applied Statistics“, „Quality of Life Research“, “Pflege – Die wissenschaftliche Zeitschrift für Pflegeberufe“, „Pflege & Gesellschaft“, „Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie“, „Zeitschrift für Evidenz, Fortbildung und Qualität im Gesundheitswesen“
  • GKV Spitzenverband
  • Land NRW“
  • Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbH
  • Socialnet (http://www.socialnet.de/rezensionen/)
Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Gesellschaften/ Instituten
  • Deutsche Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie e.V.
  • Deutsche Gesellschaft für Pflegewissenschaft e.V.
  • Gerontological Society of America
  • International Association for Statistical Computing
  • Internationale Biometrische Gesellschaft – Deutsche Region
  • IRN – The International Research Network for Social Work
  • Gesellschaft für Klassifikation e.V.
  • Institut für Forschung und Beratung im Gesundheits- und Sozialwesen (FoBeG – An-Institut der Alice Salomon Hochschule) – Gründungs- und Vorstandsmitglied (bis 2014)
  • Leitung der Abteilung 7: Pflegewissenschaftliche Versorgungsforschung am Institut für Public Health und Pflegeforschung (IPP) der Universität Bremen
  • Ethik-Kommission der Deutschen Gesellschaft für Pflegewissenschaft e.V., seit 2012 stellvertretende Vorsitzende
Kontakt

Prof. Dr. Karin Wolf-Ostermann

Lehrstuhl für Pflegewissenschaftliche Versorgungsforschung

Health Care Research

Abteilung 7: Pflegewissenschaftliche Versorgungsforschung am Institut für Public Health und Pflegeforschung (IPP)

Dept. 7: Health Care Research, Institute for Public Health and Nursing Research (IPP)

Universität Bremen /University of Bremen

FB 11, Human- und Gesundheitswissenschaften, Studiengang Pflegewissenschaften

Department 11, Human and Health Sciences

PF 330440

28334 Bremen

Tel.: +49 421/ 218-68960

Fax: + 49 421/ 218-98-68960

Mail: wolf-ostermann@uni-bremen.de

 

Heinrich Recken

Heinrich Recken

Vorstandsmitglied

Beruflicher Werdegang
Ausbildung/ Studium
  • 1974 – 1977 Krankenpflegeausbildung
  • 1981 – 1983 Weiterbildung zum Lehrer für Pflegeberufe
  • 1993 – 2003 Berufsbegleitendes Soziologiestudium an der Fern-Universität Hagen;
  • Abschluss Bachelor of Arts
Berufliche Tätigkeiten
  • 01.08.1987 –30.6. 2011 Dozent und ab 2006 Prokurist des Bildungsinstituts im Gesundheitswesen (BiG) Essen
  • Seit 10. 2010 Geschäftsführer der Beratungsgesellschaft Gesundheit und Soziales mbH
  • Seit 7.2011 Leiter des Studienzentrums Essen der Hamburger Fern-Hochschule
Kontakt

Heinrich Recken

HFH Studienzentrum Essen
Auf der Union 10
45141 Essen

Tel.: +49 0201 3614 014

E-Mail: Heinrich.Recken@hamburger-fh.de