Veranstaltungstermine

Lernortverknüpfung. Didaktische Ansätze und Perspektiven berufsintegrierenden Studierens Arbeitstagung an der Evangelischen Hochschule Dresden (ehs)

Lernortverknüpfung.
Didaktische Ansätze und Perspektiven berufsintegrierenden Studierens

Arbeitstagung an der Evangelischen Hochschule Dresden (ehs)
8. Dezember 2017, 9 – 17 Uhr

Berufsbegleitende und berufsintegrierende Studienangebote sind bewährte Qualifizierungsformate. Sie bieten insbesondere berufserfahrenen Studierenden die Möglichkeit, das Lernen und den Erwerb eines akademischen Abschlusses eng mit der Reflexion und Weiterentwicklung der eigenen professionellen Tätigkeit zu verbinden. Im Zuge der wachsenden Bedeutung des Lebenslangen Lernens und der Anforderungen der Wissensgesellschaft sollen diese Formate an Hochschulen ausgebaut und die didaktischen Modelle weiter entwickelt werden.

An der Evangelischen Hochschule Dresden widmet sich das Projekt PRAWIMA – PRAxisWIssenschaftsMAster (gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Bund-Länder-Wettbewerbs „Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen“) der Thematik im Zusammenhang der Entwicklung von berufsbegleitenden Masterstudiengängen in den Bereichen Pflege und Kindheitspädagogik. Die Verknüpfung der verschiedenen Lernorte von Studierenden – Hochschule, Arbeitsplatz und privater Schreibtisch – soll dabei für das Masterkompetenzniveau systematisch durchdacht und durch geeignete Methoden umgesetzt werden.

Im Rahmen der Arbeitstagung am 8. Dezember 2017 werden wir mit ReferentInnen verschiedener Hochschulen sowohl auf relevante Diskurse der Theorie-Praxis-Verzahnung eingehen als auch didaktische Modelle und Methoden vorstellen und diskutieren. Wir freuen uns sehr mit Ihnen Erkenntnisse und Erfahrungen auszutauschen, Bewährtes zu sichern, Ideen aufzunehmen und an diesem Tag verknüpfender Lernort zu sein. Mit der Tagung wenden wir uns an Lehrende und BildungsmanagerInnen an Hochschulen und Fachschulen, Leitungspersonen aus den Bereichen Pflege und Kindheitspädagogik, VertreterInnen aus Hochschulpolitik und Verwaltung sowie am Thema Interessierte.

Programmflyer

Weitere Informationen finden Sie auch auf der Homepage der Evangelischen Hochschule Dresden unter folgendem Link:

https://www.ehs-dresden.de/index.php?id=1211&L=1%27

4. DFG Nachwuchsakademie „Versorgungsforschung“ in Düsseldorf am Centre for Health and Society der Heinrich-Heine-Universität - 05.03 bis 09.03.2018

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft startet ihre vierte Nachwuchsakademie „Versorgungsforschung“. Ausrichtende sind das Centre for Health and Society (chs) der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf in Kooperation mit dem Zentrum für Versorgungsforschung der Universität Köln (ZVFK), dem interdisziplinären Zentrum für Versorgungsforschung im Gesundheitswesen (IZVF) der Universität Witten/Herdecke, der Forschungsstelle für Gesundheitskommunikation und Versorgungsforschung der Universität Bonn und dem Institut für Versorgungsforschung und Klinische Epidemiologie der Universität Marburg (Rhein-Ruhr-Lahn-Schiene).
Ziel der Versorgungsforschung ist es, den Alltag der medizinischen Versorgung zu erforschen, Abläufe zu verbessern und dazu beizutragen, dass für alle Patientinnen und Patienten passende Angebote gemacht werden.
Herausragende Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler auf diesem Gebiet bekommen in der Akademie die Möglichkeit, innovative Projektideen und Forschungsvorhaben zu entwickeln.
Im Zentrum der Nachwuchsakademie steht die Akademiewoche, die vom 05.03 bis 09.03.2018 in Düsseldorf stattfinden wird. Die Teilnehmenden, die vorher ein Auswahlverfahren durchlaufen haben, stellen dort ihre Projektideen vor, setzen sich mit fachlichen Themen und Fragen auseinander und werden dabei durch Projektpaten intensiv begleitet. Renommierte Expertinnen und Experten geben in Vorträgen und Diskussionen Einblick in die Theorien und Methoden der Versorgungsforschung und geben Tipps zur praktischen Umsetzung von Projekten und zur Abfassung von Förderanträgen. Ziel ist die anschließende Einreichung der selbstständig ausgearbeiteten Projektanträge für eine Anschubfinanzierung bei der DFG.

Die Ausschreibung mit allen Details zur Bewerbung finden Sie hier
http://www.dfg.de/foerderung/info_wissenschaft/2017/info_wissenschaft_17_28/index.html

Der Bewerbungsschluss ist der 3.8.2017.

Text als PDF downloaden